Internetseiten optimieren

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Jeder Internetauftritt von Blog, Internetseite, Webshop bis hin zu informativem Firmenauftritt online soll von der jeweiligen Zielgruppe erreicht werden können. Dabei gilt es, nicht nur über den Direktlink im Web gefunden zu werden, sondern auch über die Onlinesuche mit den Suchmaschinen. Durch die Verwendung der Suchmaschinen wollen User zielgerichtet Produkte, Dienstleistungen oder Informationen erhalten, die im Idealfall genau dem gerecht werden, was der User sich von den Suchergebnissen verspricht. Indem Webmaster bzw. Seitenbetreiber die Internetseiten optimieren, kann eine bessere Platzierung in den Suchergebnissen erreicht werden. Bei der sogenannten Suchmaschinenoptimierung (search engine optimization, kurz SEO) unterscheidet man in Onpage-Optimierung und Offpage-Optimierung.

Internetseiten optimierenInternetseiten optimieren
Internetseiten optimieren

Warum sollte man Internetseiten optimieren?

Unter Suchmaschinenoptimierung versteht man zahlreiche Maßnahmen, Websites für die Suchmaschinen derart zu gestalten, dass Suchmaschinen wie Google die Internetseite gut crawlen (auslesen) können. Dabei gilt es nicht nur, diverse technische Standards zu erfüllen, sondern auch für menschliche Website-Besucher die Internetseite komfortabel und mit Mehrwert zu gestalten. Die Optimierungsmaßnahmen können selbst durchgeführt werden oder Unternehmen holen sich ein SEO-Angebot ein, um die Website besser in den Suchmaschinen platzieren zu lassen.

Umso vorteilhafter eine Internetseite optimiert ist, desto besser ist die Positionierung in den Suchmaschinen. Startseite und optimierte Unterseiten werden bei der Websuche auf den vorderen Seiten der Suchmaschinen angezeigt, so dass mehr User auf die eigene Webpräsenz klicken. Dies ist für Dienstleister, Webshops und andere Anbieter der gewünschte positive Effekt der Suchmaschinenoptimierung.

SEO-Maßnahmen sind ein fortlaufender Prozess, bei dem jeweils die Algorithmen der Suchmaschinen (insbesondere Google, aber auch alle anderen) zu berücksichtigen sind. Suchmaschinenanbieter wie Google haben zahlreiche Algorithmen, die variabel sind und immer wieder neue Standards setzen, wenn es um die Qualität von Websites geht. Daher müssen Webmaster fortwährend die Internetseiten optimieren, um auf aktuellem Stand zu sein.

Wie kann man Internetseiten optimieren?

Fälschlicherweise wird SEO heute teilweise noch mit minderwertiger Manipulation der Suchmaschinen gleichgesetzt, doch möchte man heute Internetseiten optimieren, sprechen erfahrene SEO Experten von hochqualitativen Optimierungsmaßnahmen, die tatsächlich die Qualität der Website anheben, um von Crawlern und menschlichen Lesern gut bedient werden zu können.

Ziel der Websiteoptimierung ist es, insgesamt die Internetseite so zu gestalten, dass sie den Suchmaschinen sehr präzise mitteilt, welche Informationen der User auf der Seite vorfindet. Hierbei spielen unter anderem Metadaten, alternative Texte usw. eine wesentliche Rolle. So können Suchmaschinenanbieter über die organische Suche den Webusern optimale Suchergebnisse ausliefern. Darüber hinaus bewerten Suchmaschinen z. B. Pagespeed, Usability, responsives Design für optimale Darstellung auf den diversen mobilen Endgeräten usw., die dem User das Bedienen der Website möglichst komfortabel darbieten.

Onpage Internetseiten optimieren

Im Rahmen der Onpage-Optimierung geht es vornehmlich um die inhaltliche Aufbereitung. Vorhandene Texte werden auf hinreichenden Qualitätsinhalt geprüft und gegebenenfalls verbessert. Insofern noch nicht erfolgt, werden Keywords definiert, auf die einzelne Textbeiträge bzw. die Landingpage optimiert werden. Zwischenüberschriften, Formatierungen, Schlagwörter, Bildunterschriften und Bildbeschreibungen werden ergänzt und optimiert. Gleiches gilt für Metadaten (Metatitle & Metadiscription).

Offpage Internetseiten optimieren

Bei der Offpage-Optimierung handelt es sich um alle Maßnahmen, die nicht unmittelbar auf der Internetseite selbst erfolgen, sondern vor allem das Linkprofil der zu optimierenden Internetseite betreffen. Webmaster bauen Backlinks auf und versuchen durch Linktausch bzw. Linkkauf die Reputation der Website zu stärken. Um offpage Internetseiten optimieren zu können, kann es auch unter Umständen erforderlich sein, schadhafte Backlinks abzubauen bzw. diese bei Google entwerten zu lassen.

Braucht eine Website SEO?

Blogger und Webmaster argumentieren oft dahingehend, dass kein SEO benötigt würde, da es sich ja „nur“ um ein kleines Projekt handeln würde. Unternehmen argumentieren oft gegen Suchmaschinenoptimierung, da alte Praktiken heute Schaden statt nutzen anrichten. Tatsächlich können Maßnahmen der Optimierung in so genannte Penaltys führen, allerdings lassen sich viele Optimierungsmaßnahmen vollkommen risikolos durchführen und führen zu einer Verbesserung der Suchmaschinenplatzierung und steigern die Reichweite von Internetseiten. Ob mit einer Website Umsatz generiert werden soll oder ob es sich lediglich um ein Informationsportal handelt – jede Internetseite lebt von, mit und für User, die jeder Webmaster erreichen will. SEO ist daher eine sinnvolle Maßnahme, um die Site derart in der Suchmaschine zu platzieren, damit sie gut von den angesprochenen Usern gefunden wird. Es ist also nicht die Frage, ob man Internetseiten optimieren soll, sondern lediglich die Frage, mit welchen Praktiken man dies tut. Die großen Suchmaschinen wie Google, Yahoo und Bing kommunizieren an Webmaster zahlreiche Informationen, welche Maßnahmen zulässig sind. Da Google die bedeutsamste SuMa ist, sollten Webmaster sich mit der Google Einführung in Suchmaschinenoptimierung auseinandersetzen.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Add Comment